Ich mime den Trend

In den Trending Topics auf Twitter haben sich mittlerweile die #einbuchstabedanebenklassiker eingeschlichen. Was es damit wohl auf sich hat? Nun, es ist so: Man stiehlt den Titel eines Klassikers aus Film oder Literatur und verändert nur einen winzigen Buchstaben, sodass der Kontext schließlich irgendwie witzig klingt. Ihr könnt mir nicht folgen? Lasst es mich mit einigen Beispielen veranschaulichen:

– „Fahrenheim [um] 4:51“
– „Domian“*
– „Das Kätzchen von Heilbronn“
– „Krieg der Welpen“

Aber genug hiervon. Twitter-Memes sind eine nicht zu unterschätzende Modeerscheinung, die sich durch den digitalen Gruppenzwang auf die gesamte Gesellschaft erstreckt. Somit nimmt das Twitter-Meme heute den Platz ein, den früher Zigaretten und Alkohol erfüllt haben. Und die Beteiligung an diversen Social Network-Phänomenen hat schon so manchem Twitter-Account zu Ruhm und Ehre verholfen. Doch reden wir nicht um den heißen Brei herum – ich habe nämlich exklusive Vorschläge gesammelt, die das Mikroblogging auch in Zukunft bereichen dürften:

#Tweetswelchedie140Zeichenperfektausfüllen
Das Twitter-Meme schlechthin: Nutzt die 140 Zeichen ideal aus, indem ihr auf jegliche Wortzwischenräume verzichtet. Dadurch werden die Augen eurer Follower wieder einmal richtig gefordert und unerreichte Dimensionen der deutschen Sprache eröffnet.

#wennichaufsKlogeheverpasseich
Wir alle wissen, dass wir Twitter nicht mal eben den Rücken kehren sollten. Man könnte ja die neuesten Kommentare und das übelste Dashing zu einem ausgewählten Trending Topic versäumen. Wer es wirklich wagt im spannenden Moment die Toilette aufzusuchen, der sollte der Welt wenigstens verkünden, was er mit dieser bedenklichen Aktion riskiert.

#meinDrehbuchin140Zeichen
In euch schlummern ungeahnte Talente in Sachen Storytelling und Dialogdesign? Dann realisiert eure Drehbücher in 140 Zeichen. Kurzfilme sind eine Kunstform, also müssen eure imaginären Streifen ja zwangsläufig zum Erfolg führen. Bringt eure Ideen auf Pap… in die Tweet-Box und lasst euch retweeten, bis das Filmunternehmen vor der Tür steht.

In diesem Sinne viel Spaß beim Zwitschern!

* von Hermann Hesses „Demian“.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s