Rüssel muss mal kurz – oder die schlechtesten Werbefilme aller Zeiten

Wie Sie vielleicht wissen, wurde dieser Blog einst ins Leben gerufen, um die tiefsten Abgründe der menschlichen Seele im Internet aufzudecken. Es versteht sich von selbst, dass ich diesen Werbefilm von den Meisterarchitekten öffentlicher Bezahltoiletten nicht ignorieren kann. Sie sollten ihn sich zunächst unbedingt ansehen: Vorsicht, Gehirnwäsche!

Haben Sie ihn gesehen? Wirklich?

Würden Sie auch aus dem 7. Stockwerk eines Hauses springen, wenn ich Sie darum bitten würde? Ach ja, ich bin wahrhaftig ein Manipulationsgenie!

Fassen wir also zusammen: Im Sanifair-Imagefilm flaniert die etwa zwölfjährige Amelie (Zauberhafte Welt der Amelie, ist klar! Ich kann nicht oft genug AUTSCH schreien!) durch eine hochwertig ausgestaltete Piss- und Kackumgebung. Ganz selbstverständlich zückt sie dabei die Kreditkarte von Papa, weil dieser natürlich nichts Besseres damit anzufangen weiß, als die Tochter mit ihrem „Rüssel“ zum Pinkeln zu schicken. (Für diesen Satz haue ich mich bereits selbst!) Amelie wird von der Firma Pee Five… äh, Pie Five, welche dieses Machwerk verbrochen hat, als charmant beschrieben. Eigentlich empfand ich ihre gesamte Präsenz eher als gruselig: Die junge sommersprossige Dame mustert uns mit ihren durchdringenden blauen Augen, als wäre Sie zuvor von Sanifair-Reinigungskräften hypnotisiert worden. So läuft sie mit einem breiten Grinsen und einer „Schnappi, das kleine Krokodil“- Gedächtnisstimme durch die Anlage und darf Sprüche aufsagen, für die sie mit Sicherheit noch oft in der Schule gemobbt werden wird. (Und das sollten Erwachsene, die solche Drehbücher schreiben, eigentlich selbst erkennen!) Apropos Sprüche: Ich möchte mir an dieser Stelle die Zeit nehmen, einige von Amelies geistreichen Sätzen liebevoll zu kommentieren:

„Das Bezahlen geht ja voll leicht!“
Noch leichter könnte es sein, wenn man fürs Pinkeln gar nicht erst bezahlen müsste.

„Ich kann sogar mit Papas Kreditkarte zahlen. Und mit seinem Handy funktioniert es sogar auch noch.“
Frage: Hast du zufällig auch Papas Personalausweis im Gepäck? Seinen Ehering? Seinen feinen Anzug? Seine Aktienfonds? Sein Schwarzgeld? Sein Viagra?

[Herrentoilette:] „Ups, hier bin ich falsch!“
Wieso? Du hast doch deinen „Rüssel“ dabei! *schenkelklopf*

„Oooh, ist das schön hier!“
Jetzt wissen wir alle, wohin du dich später mit den großen Jungs verziehst, wenn du mal 17 bist. Was ist schon ein langweiliges Himmelbett gegen ein Sanifair-Wohlfühlparadies?

„Und was jetzt passiert, ist reine Magie!“
Magie – Made in Japan, um genau zu sein!

„Rüssel muss mal kurz!“
*Prust* OK, sorry, ich geh mal eben zum Lachen in den Keller!
Alles klar, geht wieder!

„Mmmh, das riecht frisch!“
Mädchen, man hält die Finger UNTER das Wasser, wenn man sie waschen will!

„Oh Rüssel! Nichts passiert!“
Von den dekorativen Bakterien, die sich Rüssel auf dem Fußboden zugezogen hat, mal abgesehen.

Aber lassen wir Amelie nun mal aus und vor! Sie ist nur ein armes Kind, dessen Eltern es zulassen, dass sie sich als trauriges Fremdschämobjekt zur Schau stellen lässt. In Wirklichkeit heißt sie zudem mit Sicherheit nicht Amelie, sondern vielleicht Jaqueline, Chantalle oder Estefania.

Zumindest wissen Sie nun, dass Ihr Geld, das Sie in jenen sanitären Anlagen verschleudern, in ominöse Online-Werbefilme angelegt wird. Also denken Sie besser daran, falls wieder einmal die Natur ruft. Eventuell ziehen Sie dann eher den nächsten Luxus-Park, einen Märchenwald oder eine paradiesische Seitengasse vor? Jedenfalls sollten Sie sich nicht darauf versteifen, dass die Sanifair-Toiletten in Ihrer Nähe ebenso frisch gereinigt sind, wie das utopische Vorbild aus dem Imagefilm. Da sollte man vielleicht nicht gerade mit „Rüssel“ den Boden wischen. (Urgs, jetzt fängt der Wortspiel-Schwachsinn schon wieder an!)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s